Angina pectoris

Bewerte diesen Beitrag

Angina pectorisAngina pectoris, zu deutsch: Brustenge, ist ein anfallsartiger Schmerz in der Brust, der durch eine vorübergehende Durchblutungsstörung des Herzens typischerweise im Rahmen einer koronaren Herzkrankheit (KHK) ausgelöst wird.

angina: die Enge
pectus: der Brustkorb/die Brust

Meist beruht diese auf einer Engstelle eines oder mehrerer Herzkranzgefäße. Die Angina pectoris ist also keine Krankheit, sondern ein Symptom.

Angina pectoris-Beschwerden sind Schmerzen im Brustraum, die häufig als dumpf, einschnürend oder drückend bzw. teilweise auch als brennend empfunden werden und auf einer Minderversorgung des Herzmuskels mit sauerstoffreichem Blut beruhen. Die Beschwerden können dabei in andere Körperteile, z. B. Arm oder Unterkiefer ausstrahlen.

Die Ursache einer Angina pectoris ist in den meisten Fällen eine koronare Herzkrankheit, bei der es aufgrund arteriosklerotischer Ablagerungen zu Einengungen der Herzkranzgefäße kommt, die den Herzmuskel dann nicht mehr ausreichend mit Blut bzw. Sauerstoff versorgen können.

Herzstiftung.de

Wikipedia

Schreibe einen Kommentar